Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Berichte

Willkommen auf der Homepage des FC Neibsheim 1935 e.V.

Auf unserer Homepage finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Neibsheimer Fußballclub und seine Abteilungen. Hier kündigen wir die kommenden Veranstaltungen an und blicken auf vergangene Events zurück. Es gibt ausführliche Spielberichte von Senioren- und Jugendspielen sowie eine Fotogalerie.

Wenn Sie den FCN kontaktieren wollen, finden Sie Informationen zum Vorstandsteam und den verschiedenen Sparten. Die Homepage wird ständig aktualisiert, damit Sie als Besucher auf dem Laufenden bleiben. Und falls das immer noch nicht reicht, gibt es interessante Links zum    Fussball- Ergebnisdienst und zu vielen weiteren Angeboten des DFB.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Surfen - Ach ja: Besuchen Sie uns auch mal live!




Niederlage gegen SV Gochsheim
Beim Start in die neue Fußballsaison empfing der FC Neibsheim 2 in der Kreisklasse C2 die 1. Mannschaft des SV Gochsheim. Ein zerfahrenes Spiel mit wenig Höhepunkten endete mit einem 1:0-Sieg der Gäste. In einer Partie mit viel Kampf und Krampf gelang dem SV Gochsheim schon nach einer Viertelstunde der entscheidende Treffer. Gästestürmer Fetaji verwandelte einen Foulelfmeter unhaltbar für FC-Torwart Philipp Mindler zum Tor des Tages. In der Folgezeit gelang es den Hausherren nicht, das Gochsheimer Tor in Gefahr zu bringen. Erst in den Schlussminuten musste SV-Torwart Seiler einen Torschuss von FC-Neuzugang David Pitz abwehren. Schiedsrichter Reule verteilte insgesamt zehn gelbe Karten in einem umkämpften Spiel. Am Sonntag gastiert der FCN beim FV Gondelsheim.
 
Zwei Siege am Samstag gegen FC Fackel
Am Samstag standen für die Vorbereitungsspiele von 1. und 2. Mannschaft gegen den FC Fackel Karlsruhe zwar urlaubsbedingt nur wenige Spieler zur Verfügung, aber beide Begegnungen endeten mit Siegen für den FCN. Trainer Martin Brandys standen bei der 2. Mannschaft gerade mal 11 Aktive zur Verfügung, so dass bei sommerlichen Temperaturen keine Wechselmöglichkeit bestand. Seine Truppe meisterte die Herausforderung gegen einen technisch versierten FC Fackel Karlsruhe 2 mit Bravour. Alexander Schneider brachte die Hausherren nach 28 Minuten mit 1:0 in Führung, Kurz nach Wiederanpfiff des souveränen Unparteiischen Sebastian Göstl traf Gästespielmacher Martin Muth nach einem schönen Solo unhaltbar zum 1:1-Ausgleich. Kevin Faltinat sorgte in der 63. Spielminute für die erneute Neibsheimer Führung, als er das 2:1 erzielte. Jetzt drängten die Gäste mit Macht auf den Ausgleich, aber FC-Torhüter Philipp Mindler machte ein starkes Spiel und vereitelte alle Torchancen des FC Fackel. Die Heimelf hatte jetzt Platz für schnelle Gegenstösse, doch auch beim FCN wollte der Ball nicht mehr ins Tor, so dass es nach 90 unterhaltsamen Minuten beim 2:1-Sieg blieb.
Auch die 1. Mannschaft musste auf zahlreiche Urlauber verzichten. Von der zweiten Mannschaft stellt sich glücklicherweise Artur Becker und Kostas Stamtsis - bejubelt von ihren Mannschaftskollegen - zur Verfügung, obwohl sie zuvor schon 90 Minuten durchgespielt hatten. Die Gäste mit Neu-Trainer Anthony Le Falher zeigten eine engagierte Leistung und schnell wurde klar, dass beide Teams keinen Sommerfußball, sondern eine temporeiche Partie mit vielen Torraumszenen anbieten wollten. Die Heimelf von Trainer Vogel ging nach 33 Minuten mit 1:0 in Führung, als Joel Tamba aus kurzer Distanz den Ball über die Linie bugsierte. Eine Zeigerumdrehung später erhöhte Tankah Mouiche auf 2:0. Kurz nach dem Seitenwechsel setzte sich Florian Neimayer durch und markierte den dritten Neibsheimer Treffer (47. Spielminute). Drei Minuten darauf war Gästestürmer Süleyman Gezgin nach Balleroberung und schnellem Umschalten mit einem schönen Heber erfolgreich und verkürzte auf 3:1. In der 53. Minute stellte Andreas Frank den alten Abstand wieder her: mit einer sehenswerten Direktabnahme aus 20 Metern traf er zum 4:1. Jetzt wechselte Philipp Mindler für Andreas Vogel ins Neibsheimer Tor und hielt mit guten Paraden sein Gehäuse sauber. Der FC Fackel Karlsruhe und auch die Gastgeber spielten weiter munter nach vorne, durften aber keinen weiteren Treffer mehr bejubeln. So blieb es beim 4:1-Sieg für den FCN und man konnte nach dem Schlusspfiff zum gemütlichen Teil übergehen.

 
Überraschender Testspielsieg gegen TSV Stettfeld
Am Mittwochabend war der Kreisligaaufsteiger TSV Stettfeld zu Gast im Talbachstadion. FC-Coach Vogel und Stettfelds Trainer Karam hatten ein Trainingsspiel vereinbart und zahlreiche Zuschauer sahen einen 3:1-Sieg des FCN. Die Gäste traten bis auf Habich in Bestbesetzung an, während auf Neibsheimer Seite 8 Spieler verletzt oder verhindert absagen mussten. So gab es etliche Umstellungen, die jedoch nicht zu einem Qualitätsverlust führten - im Gegenteil! Im Neibsheimer Tor gab der A-Jugendliche Philipp Mindler sein Debüt und agierte fehlerfrei. Björn Brandys zeigte eine bärenstarke Leistung und auch Raphael Nöltner kam im Mittelfeld sehr gut zurecht und war ein ständiger Antreiber seiner Elf. Nach 24 Minuten brachte Florian Neimayer die Hausherren mit einem abgefälschten Schuss mit 1:0 in Führung. Der FCN war bestens aufgelegt und bot den spielstarken Gästen aus Stettfeld Paroli. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Philipp Schneider auf 2:0 (51. Minute). Die Gäste wurden jetzt stärker und der letztjährige Torschützenkönig Burhan Türedi erzielte in der 61. Spielminute den 2:1-Anschlusstreffer. Der FCN hatte die richtige Antwort parat und nach einem Bilderbuchangriff stellte Florian Neimayer 120 Sekunden später den alten Abstand wieder her. Überragend war an diesem Abend die Innenverteidigung mit Philipp Hauk und Antonio Ferrara, die Stettfelds Angriffe ein ums andere mal abwehren konnte. So blieb es bis zum Schlusspfiff des fehlerfreien Schiedsrichters Rolf Göpferich beim 3:1.
Am kommenden Mittwoch, 10. August 2016 trifft der FC Neibsheim um 19 Uhr in einem weiteren Vorbereitungsspiel im Talbachstadion auf den SV Gölshausen.
 
Trotz früher Führung unterliegt der FCN beim FC Östringen 2
Die 2. Runde im Rothaus-Cup des Fußballkreises Bruchsal stand am Sonntag auf dem Programm und man fuhr zur Auswärtspartie nach Östringen. Der B-Ligist FC Östringen 2 war gegen den FCN hoch motiviert und warf alles in die Waagschale. Doch dem FC Neibsheim glückte ein guter Start. Die Vogel-Truppe hatte Spiel und Gegner im Griff und kam zu guten Torchancen. Schon nach zehn Minuten gelang dem FCN die 1:0-Führung, als Florian Neimayer einen Elfmeter im Östringer Tor versenkte. Zwei Minuten später lenkte Östringens Torhüter Jannik Ballreich einen starken Kopfball von Daniel Bachmann in höchster Not über die Querlatte. In der 24. Spielminute ein sehenswerter Auftritt von Philipp Schneider, der zwei Gegenspieler düpierte und den Ball mit links im Tordreieck unterbrachte. Mit der 2:0-Führung im Rücken wähnten sich die Gäste wohl zu früh auf der Siegerstraße, denn die folgenden Tormöglichkeiten wurden allzu leichtfertig vergeben. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte war die Neibsheimer Deckung entblößt und Emanuel Karamanitakis hatte freie Bahn und verkürzte auf 1:2 (34. Minute). Kurz darauf musste Dennis Kral nach einem Foulspiel verletzt das Feld verlassen. In der Halbzeitpause konnte auch Philipp Schneider nach einem üblen Tritt nicht mehr weiterspielen und Torwart Andreas Vogel musste angeschlagen passen. So kamen mit Antonio Ferrara, Raphael Nöltner, Philipp Hauk und Ersatztorwart Fabian Hejny vier neue Kräfte aufs Feld. Die Platzherren stemmten sich verbissen gegen die drohende Niederlage und kauften den Gästen mit harten Zweikämpfen den Schneid ab. Nach 55 Minuten bejubelten die Östringer Anhänger den 2:2-Ausgleichstreffer. Christian Klink ließ mit seinem Foulelfmeter FC-Torhüter Hejny keine Chance. Mit dem 2:2 gaben sich die Östringer Spieler noch nicht zufrieden. Während der FCN weiter glücklos anrannte und sich an der kampfstarken Abwehr des B-Ligisten die Zähne aus biss, hatte der FCÖ 90 Sekunden vor dem Schlusspfiff nochmals eine Freistoß-Chance. Christian Klink legte sich aus spitzem Winkel den Ball zurecht, freute sich über die schlecht postierte Neibsheimer Mauer und drosch das Leder zum umjubelten 3:2-Siegtreffer ins Neibsheimer Netz.
Es spielten: Andreas Vogel (46. Fabian Hejny / Tor), Daniel Bachmann, Jonathan Weniger, David Bacher, Bedi Meral, Florian Neimayer (46. Raphael Nöltner), Dennis Kral (40. Antonio Ferrara), Philipp Schneider (46. Philipp Hauk), Joel Tamba, Tankah Mouiche, Ruslan Zimmermann
 
Mühelos in die 2. Pokalrunde eingezogen
Mit einem ungefährdeten 4:2-Sieg beim SV Gölshausen zog der FC Neibsheim am Sonntag in die 2. Runde um den "Rothaus-Cup" ein. Das Spiel war schon zur Halbzeit entscheiden und hätte bei konsequenter Chancenverwertung deutlicher zugunsten der Vogel-Truppe ausfallen können. Überraschend traf man nicht auf den SV Gölshausen 2, wie es die Pokalauslosung ergeben hatte, sondern die Gastgeber setzten ihre erste Elf ein. Aber auch diese vermeintlich stärkere Mannschaft war keiner echter Prüfstein für den FCN. In der ersten Halbzeit verzeichnete die SV-Offensive lediglich einen Schussversuch in Richtung FCN-Tor, der das Gehäuse aber weit verfehlte. Der FC Neibsheim startete trotz schwül-warmen Temperaturen sehr schwungvoll. Der Ball lief flüssig in den eigenen Reihen und es wurden etliche gefährliche Angriffe vorgetragen. Bester Spieler beim SV Gölshausen war Torhüter Horvat, der mehrmals in höchster Not klären konnte und seine Farben vor einem frühen Rückstand bewahrte. Einmal rettete die Torlatte für die Gölshausener Abwehr. Erst ein beherzter Antritt von FC-Neuzugang Florian Neimayer nach 23 Minuten brachte das 1:0 und sorgte für Torjubel bei den blau-weißen Anhängern. Zehn Minuten später verwertete Philipp Schneider eine scharfe Hereingabe von links und es stand 2:0. Den 3:0-Pausenstand erzielte Antonio Ferrara in der 36. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Peter Vogel gleich vier mal aus. Weiterhin trug man beim FCN schnelle Angriffe vor und stand in der Abwehr sicher, so dass die Hausherren nicht zum Zuge kamen. Dennis Kral erhöhte nach knapp einer Stunde Spielzeit auf 4:0, als er einen Freistoßknaller im SV-Tor unterbrachte. Knapp zehn Minuten später musste derselbe Spieler verletzt das Feld räumen und der FCN spielte die Begegnung in Unterzahl zu Ende. Dies nutzte Gölshausen zur Ergebniskorrektur. Sami Zuber per Foulelfmeter (71. Spielminute) und Giuseppe Martinez in der Schlussminute verkürzten auf 4:2.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Ruslan Zimmermann (46. Moritz Trepte), Giuseppe Brancato (46. Jonathan Weniger), Andreas Frank (46. David Bacher), Joel Tamba, Bedirhan Meral, Philipp Schneider (46. Daniel Bachmann), Tankah Mouiche, Dennis Kral, Florian Neimayer, Antonio Ferrara
 
Trainingslager: Schweißtreibende Angelegenheit
Mit 20 Spielern und dem Trainerstab reiste der FCN-Tross am Freitag,15. Juli in Richtung Ortenau. Ziel war - wie bereits im Vorjahr - die wunderbar gelegene Jugendherberge Schloss Ortenberg. Die Teilnehmer waren gemütlich untergebracht, wurden bestens versorgt und konnten sich so ausgiebig der Trainingsarbeit widmen. Schon kurz nach der Ankunft begann die erste Trainingseinheit auf der herrlichen Sportanlage des FC Ohlsbach. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden Discos, Clubs und Bistros im nahen Offenburg angesteuert. Nach einer kurzen Nacht hieß es früh aufstehen. Es wurde nach dem Frühstück ausgiebig trainiert und anschließend in der idyllisch gelegenen Mineralbrunnenanlage in Ohlsbach die müden Knochen gekühlt. Am Samstagmittag stand die Teilnahme am Blitzturnier des SV Zunsweier auf dem Programm. Bei großer Hitze traf man zunächst auf die hoch motivierten Gastgeber vom SV Zunsweier und konnte nach großem Kampf mit 2:1 gewinnen. Torschützen waren Tankah Mouiche und Philipp Schneider. Somit stand man im Endspiel gegen den SV Ortenberg. Nach einem starken Spiel, das mit 3:0 Toren (Torschützen waren Bedi Meral und 2 mal Tankah Mouiche) an den FCN ging, war man Turniersieger. Das wurde auf dem Sportfest natürlich ausgiebig gefeiert. Am Sonntag nach dem Auslaufen stand die Heimreise auf dem Programm. Trainer Peter Vogel zeigte sich mit der Integration der neuen Spieler sehr zufrieden und auch die Eindrücke aus Training und den Turnierspielen waren sehr positiv.
Am kommenden Sonntag steht bereits die 1. Runde im "Rothaus-Pokal", dem Bruchsaler Kreispokal an. Hier reist der FCN zum Auswärtsspiel. Gegner und Gastgeber ist der Sieger aus der Begegnung FzG Münzesheim 2 - SV Gölshausen 2.




 
Viele "Kiebitze" beim Trainingsauftakt
Zahlreiche Neugierige waren am Sonntagmorgen zum Start in die neue Fußballsaison in der Kreisklasse A (1. Mannschaft) bzw. Kreisklasse C (2. Mannschaft) gekommen. Die Sonnenterrasse der Clubhausgaststätte war voll besetzt. Unter den Anwesenden waren auch Ehrenvorstand Bertold Gerweck und der Vorsitzende des "FC Neibsheim Förder & Marketing e. V.", Emil Nöltner. Zu Beginn richtete der 1. Vorsitzende Rainer Hauk das Wort an die Besucher. Er konnte vom Verbandstag des Badischen Fußballverbandes in St. Leon-Rot berichten, wo er am Vortag als Delegierter aktiv war. Für den Spielbetrieb gibt es zur neuen Verbandsrunde einige Änderungen. So sind z. B. zukünftig vier statt drei Auswechselspieler möglich. Bei einer gelb-rote Karte ist ab sofort eine Sperre für das nächste Spiel fällig und für die 2. Mannschaft besteht jetzt die Möglichkeit, bei Spielermangel auch mit 9 gegen 9 oder 10 gegen 10 Spielern anzutreten. Dies soll Spielabsagen vermeiden. Rainer Hauk wünschte den Aktiven viel Spaß, Erfolg und schöne Spiele ohne Verletzungssorgen. Trainer Peter Vogel stellte danach seine Trainingspläne vor. Neben einer Turnierteilnahme während des Trainingslagers in Gengenbach stehen der Wettbewerb um den Brettener Stadtpokal (beim TSV Rinklingen), Freundschaftsspiele, die erste Runde des Kreispokals (Rothaus-Cup) sowie schweißtreibende Trainingseinheiten auf dem umfangreichen Programm. Die neuen Spieler stellte Trainer und Sportvorstand Peter Vogel kurz vor und die Anwesenden begrüßten die Neuzugänge mit kräftigem Applaus. Vom VfB Bretten kommen Bedi Meral und Maximilian Kempf, vom FV Gondelsheim stößt Joel Tamba zum FC-Kader hinzu. Rückkehrer Giuseppe Brancato (Kickers Büchig) ist kein Unbekannter, durchlief er doch von den Bambinis bis zur A-Jugend und der 1. Mannschaft bereits alle Teams des FCN. Neu in Neibsheim ist auch Florian Neimayer (FV Wössingen). Last but not least rücken die 4 A-Jugendlichen Jonas Frank, Jonas Maierhöfer ,Philipp Mindler und Florian Strobel in den FCN-Spielerkader auf. Mit Philipp Egle, Bruno Curella, Manuel Wieland und Philipp Stuck haben vier Spieler den FCN verlassen. Während die über 30 Aktiven sogleich mit dem ersten Training starteten, machten es sich die Fußballfans auf der Clubhausterrasse gemütlich. Bevor die Bälle über den Rasen des Talbachstadions flogen, wurden noch die obligatorischen Mannschaftsfotos geknipst.


 
Clubhaus - Gaststätte Neibsheim

alt

Informationen zu unserer Vereins-

gaststätte finden Sie hier oder auf


www.Finks-Gaststaette.de


Ab sofort erhalten Sie aktuelle Informationen rund um unsere Vereinsgaststätte

(saisonale Angebote, Veranstaltungen, Live-Musikabende, usw.)

direkt auf der Homepage unserer Pächterin Karin Fink


alt

Hier gelangen Sie zur Homepage von Karin Finks FC-Vereinsgaststätte

 
C1 wird Vizemeister in der Kreisliga

SG Graben-Neudorf - SG Neibsheim/Gondelsheim/Büchig 1:3

Zum letzten Saisonspiel musste die C1 bei der SG Graben-Neudorf antreten. Um noch eine Chance auf die Meisterschaft zu haben, musste unbedingt ein Sieg her.

Von Beginn an machten unsere Jungs Druck, und konnten leider die ersten Torchance in der 1. Spielminute nicht nutzen. Im weiteren Spielverlauf waren wir weiterhin drückend überlegen. In der 6. Minute konnte allerdings Graben-Neudorf die erste und einzige echte Torchance zur überraschenden Führung durch einen Stellungsfehler in der Abwehr nutzen. Davon ließen sich unsere Jungs aber nicht beeindrucken. Bereits in der 17. Minute konnte Marco Bosnjakovic den 1:1 Pausenstand erzielen.

Gleich nach Wiederanpfiff war der Gegner noch in Gedanken in der Pause, als Noel Mannherz die erste Aktion zur 1:2 Führung nutzen konnte. Die Heimmannschaft versuchte weiterhin mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, aber die Viererkette konnte die meisten Bälle ablaufen, so dass keine nennenswerte Torgefahr bestand. Unsere Mannschaft konnte sich weiterhin einige Torchancen herausspielen, von denen eine erst in der 65. Minute durch Julian Stimpfl zum 1:3 Endstand genutzt werden konnte.

Da die SG Kronau/Mingolsheim/Langenbrücken ihr letztes Spiel beim 1. FC Bruchsal ebenfalls mit 1:3 gewann, müssen sich unsere Jungs mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben.

Auf den kompletten Saisonverlauf kann unsere Mannschaft sicherlich stolz sein. So konnte bis auf ein Spiel alle weiteren gewonnen werden. Mit großem Abstand hatte unsere Mannschaft das beste Torverhältnis von 69:6 in 10 Spielen in der Kreisliga erreicht. Zählt man die Tore aus der Qualifikationsrunde hinzu, so wäre das ein Torverhältnis von 121:17. In der Kreisliga kamen auch die zwei besten Torschützen aus unserer Mannschaft. Leon Steinbrenner konnte hier 24 Treffer erzielen, Marco Bosnjakovic war 21 mal erfolgreich. In der Fairnesstabelle konnte unser Team den zweiten Platz belegen. Dies zeigt, dass man auch mit fairen Mitteln erfolgreich Fußball spielen kann.

Zum positiven Fazit der gesamten Saison zählt natürlich auch der Pokalwettbewerb, in dem unsere Mannschaft erst im Halbfinale durch dem damaligen Tabellenführer der Landesliga , dem FC Kirrlach, geschlagen wurde. Im Turnier im die Hallenkreismeisterschaft wurde der 4. Platz belegt, nachdem mehrere Landesligisten geschlagen wurden. Im Halbfinale und im Spiel um Platz 3 wurden wir erst im Siebenmeterschießen bezwungen.

Es wird sicher weiterhin spannend bleiben, wie sich unsere Jungs in den nächsten Jahren entwickeln werden.


 
C1 spielt nach Kantersieg um die Kreisliga-Meisterschaft

SG Neibsheim/Gondelsheim/Büchig - SV 62 Bruchsal 17:0

Zum letzten Heimspiel empfingen unsere Jungs mit dem SV 62 Bruchsal den Tabellenletzten in der Kreisliga. Da der Gegner bereits ersatzgeschwächt anreiste, waren die Vorzeichen für unser Team auf den nächsten Heimsieg gestellt.

Unser Team hatte allerdings in den ersten Minuten Problem ihren gewohnten Spielfluss zu finden. Erst nach ca. 15 Minuten klappte das Kurzpassspiel deutlich besser. So wurden dann auch zahlreiche Torchancen herausgespielt, von denen einige genutzt werden konnten. Der 6:0 Halbzeitstand war deshalb auch verdient.

In der zweiten Halbzeit ließen unsere Jungs dann nichts mehr anbrennen. Der Gegner konnte sich kaum noch aus der eigenen Spielhälfte befreien, und es rollte ein Angriff nach dem nächsten. Die Gäste hatten in dieser Phase allerdings Verletzungspech, als zwei Spieler das Feld verlassen mussten. Da keine Ersatzspieler dabei waren, musste die Mannschaft aus Bruchsal mit 9 Spielern das Spiel zu Ende spielen. Für den verletzten Torhüter musste ein Feldspieler ins Tor, der sich allerdings mit ein paar schönen Paraden auszeichnen konnte. Da die Gäste so deutlich geschwächt waren, ist der Sieg auch in dieser Höhe keine Überraschung. Unsere Jungs haben das Spiel allerdings sehr konzentriert dominiert, ohne dabei überheblich zu sein.

Torschützen: Marco Bosnjakovic (6), Leon Steinbrenner (5), Patrick Stiebritz (2), Daniel Neumann, Noel Mannherz, Gregorio Muto, David Koch

Am Samstag den 04.06.2016 um 15:00 Uhr spielt die C1 in Graben-Neudorf um die Meisterschaft in der Kreisliga. Derzeit steht unsere Mannschaft mit nur einem Punkt Rückstand auf dem zweiten Platz. Bei einem Sieg und gleichzeitig einem Punktverlust der SG Kronau/Langenbrücken/Mingolsheim könnte die Meisterschaft gefeiert werden. Wegen dem Vorsprung von drei Punkten auf Platz 3, und dem sehr guten Torverhältnis von 66:5, ist uns allerdings die Vizemeisterschaft kaum noch zu nehmen. Über zahlreiche Unterstützung würden sich unsere Jungs sehr freuen.

 
Spielerverabschiedung beim Rundenabschluß

Die Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben am vergangenen Sonntag gleich vier Spieler des FC Neibsheim. Anlässlich des Rundenabschlusses wurden sie offiziell aus der Aktivität beim FC verabschiedet.


von links: Benjamin Renner, Marco Weinkötz, Trainer und 3. Vorstand Peter Vogel, Patrick Westermann, Spielführer Daniel Bachmann (er übergab die Geschenke)

Für Benjamin Renner stand die Vereinstreue in guten wie in schlechten Zeiten immer an oberster Stelle. An seine Standards mit seinem goldenen linken Fuß sind legendär und er wird als treuer Wegbegleiter und Ratgeber den jungen Spielern hoffentlich noch lange erhalten bleiben.

Auch Marco Weinkötz beendete seine aktive Fußballkariere. Er prägte über 20 Jahre lang das Bild der zweiten Mannschaft. Als einer der trainigsfleißigsten Spieler trieb er mit seiner ganz besonderen Art Fußball zu spielen, eine ganze Generation von Stürmern in den Wahnsinn.

Verabschiedet wurde auch Patrick Westermann, der außer im Tor alle Positionen der 1. Mannschaft spielte. Als Kapitän der Mannschaft hielt er diese auch in schweren Zeiten zusammen. Bis zuletzt war er bereit die 2. Mannschaft zu unterstützen und die jungen Spieler zu führen.

alt

Christian Dörr, jahrelanger Spielführer, war ein Vorbild an Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft und seine Schnelligkeit und Willensstärke waren ein Garant für viele Siege. Er war bei der Verabschiedung leider verhindert.

Als Anerkennung für ihren jahrelangen vorbildlichen Einsatz bedankten sich Trainer und Vorstandschaft bei den Vieren unter anderem mit einem Trikot aus vergangenen Tagen, das sie an besondere Momente ihrer Fußballerkarriere erinnern soll. Und, so hofft nicht nur der Vorstand des FC Neibsheim, vielleicht werden die vier in Zukunft die AH-Mannschaft verstärken.

von links: Benjamin Renner, Trainer der 1. Mannschaft Peter Vogel, Marco Weinkötz, Patrick Westermann


Die sportlichen Anfänge beim FCN von Benjamin Renner (stehend ganz rechts) und Christian Dörr (sitzend ganz links)



 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 22