SpG Büchig/Neibsheim sucht Torfrau
18. August 2017
Neibsheimer Arbeitssieg in Oberöwisheim
29. August 2017

FC Neibsheim siegt zum Saisonstart mit 2:1 gegen den FV Gondelsheim

Beim FC Neibsheim gastierte zum Auftakt der neuen Fußballsaison der FV Gondelsheim im Talbachstadion und das Derby lockte zahlreiche Zuschauer an. Der neue FCN-Trainer Eugen Seibert musste ein halbes Dutzend Urlauber ersetzen und dämpfte die Erwartungen an die mit sechs neuen Gesichtern spielende Neibsheimer Elf. Aber es gelang nach einer intensiven Begegnung ein verdienter 2:1-Sieg. Die Gäste kamen nicht zur Entfaltung und brachten in Halbzeit eins das FC-Tor kein einziges Mal in Bedrängnis. Die Hausherren ließen das Leder klug in den eigenen Reihen laufen und suchten geduldig nach Lücken in der Gästeabwehr. Leider musste schon nach fünf Minuten Abwehrrecke Daniel Bachmann verletzt ausscheiden. Für ihn rückte Serkan Öztürk ins Spiel. Dieser konnte jedoch nach einem bösen Tritt kurz vor dem Pausenpfiff nicht mehr weiterspielen und musste angeschlagen in der Kabine bleiben. Den Führungstreffer für die Platzherren erzielte Philipp Schneider in der 13. Spielminute, als er einen platzierten Freistoss von Florian Neimayer per Kopf im Gästetor unterbrachte. Die Mittelfeldreihe des FC hielt mit viel Laufarbeit die Gondelsheimer Offensive in Schach. Erst nach dem Seitenwechsel sorgte der FV vor allem bei Standards für Gefahr vor dem Neibsheimer Tor, war aber im Abschluss zu harmlos. Eine schöne Einzelleistung von Murat Cukadaroglu führte zum 1:1-Ausgleichstreffer. Er schüttelte mit einem energischen Antritt seine Gegenspieler ab und überwand FC-Torwart Andreas Katzenmaier mit einem strammen Schuss aus 12 Metern (61. Spielminute). Zehn Minuten darauf sah Gästeakteur Lukas Busic von Schiedsrichter Volker Killus nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Der Neibsheimer Siegtreffer fiel in der 82. Minute. Der eingewechselte Elvir Omerovic vernaschte im FV-Strafraum gleich drei Gondelsheimer Abwehrspieler und legte für Florian Neimayer das Leder passend auf. Dieser hatte keine Mühe, aus acht Metern das 2:1 zu erzielen. Die Spieler wurden mit viel Applaus in die „dritte Halbzeit“ auf dem Clubhausbalkon entlassen, wo sie zum Start in einen langen, gemütlichen Abend ein Geburtstagsständchen für Sonja zum Besten gaben.

Es spielten: Andreas Katzenmaier (Tor), Dennis Kral, Jonathan Weniger, Daniel Bachmann (5. Min. Serkan Öztürk (46. Min. Sebastian Frohnert), David Bacher, Andreas Frank, Florian Neimayer, Victor Seibert, Firat Deniz, Philipp Strohmeier, Philipp Schneider (73. Min. Elvir Omerovic)

 

Nach dem geglückten Start steht jetzt am kommenden Sonntag das Auswärtsspiel beim TSV Oberöwisheim an.