Schützenfest beim Pokalspiel der B-Juniorinnen
11. September 2017
Licht und Schatten beim Heimspiel gegen TSV Rheinhausen
18. September 2017

FCN gewinnt in Zeutern / Elf gelbe Karten für die Hausherren!

Der FC Neibsheim gastierte am Sonntag beim verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Zeutern und konnte das Spiel mit 4:3 gewinnen. FCN-Coach Eugen Seibert musste neben den Langzeitverletzten Hauk und Öztürk kurzfristig drei weitere Spieler ersetzen, doch die Umstellungen wurden vom Team auf dem Rasen bestens aufgefangen. Man ließ das Leder flüssig in den eigenen Reihen laufen und nach einem spielstarken Auftritt verdiente man sich den Auswärtssieg redlich. Den ersten Torjubel der Partie gab es nach 22 Minuten beim SV Zeutern. Als FC-Torwart Andreas Katzenmaier einen Ball nicht festhalten konnte, war Niklas Fürbass zur Stelle und staubte aus kurzer Distanz ab. Seinen kleinen Patzer machte der FC-Keeper im Verlauf der Partie mit starken Paraden mehr als wett und konnte beispielsweise zwei mal bei Eins-zu-Eins-Situationen gegen die SV-Angreifer bärenstark parieren. Noch vor der Pause drehte der FC Neibsheim das Spiel und ging in Führung. Nach einer halben Stunde schlug Florian Neimayer einen Eckball vor das SV-Tor und Giuseppe Brancato traf sehenswert per Seitfallzieher zum 1:1-Ausgleich. Vier Minuten darauf traf David Bacher im Zeuterner Sechzehner aus einem Gewühl heraus zur 2:1-Pausenführung. Auch in der zweiten Halbzeit setzten die Gäste die spielerischen Akzente, während der SV knüppelharte und oftmals unfaire Zweikämpfe führte. Giuseppe Brancato schnürte in der 65. Spielminute seinen Doppelpack, als er bei einem zu kurzen Rückpass vor dem Torwart zur Stelle war und das Leder im Netz unterbrachte. Nach 77 Minuten keimte beim SV Zeutern nochmals Hoffnung auf, als Niklas Fürbass auf 2:3 verkürzte. Doch die Neibsheimer Antwort folgte drei Zeigerumdrehungen später: Philipp Strohmeier vollendete einen starken Sololauf über die rechte Seite mit seinem Treffer zum 4:2-Endstand. Die Heimelf stemmte sich gegen die Niederlage, fand aber spielerisch keine geeignete Lösung und „glänzte“ vor allem mit überharten Zweikämpfen und zahlreichen bösen Fouls, die der starke Unparteiische Matthias Kremser mit sage und schreibe elf (!) gelben Karten bestrafte. Bei mehreren Rot-würdigen Attacken drückte der Schiedsrichter sogar noch beide Augen zu und der SV durfte das Spiel mit elf Mann zu Ende bringen. In der 83. Spielminute gelang Markus Kerber noch der 3:4-Anschlusstreffer, aber der FCN verlor dadurch nicht die Balance und freute sich nach 90 spannenden Minuten über einen verdienten Auswärtssieg.

Die 2. Mannschaft musste wegen der Ausfälle in der „Ersten“ mehrere Spieler abtreten und stand beim Auswärtsspiel in Gochsheim personell arg gebeutelt auf verlorenem Posten. Ohne Auswechselspieler angetreten, musste nach 30 Minuten Stefan Gerweck verletzt ausscheiden und gegen zehn Mann schraubte der Aufstiegskandidat SV Gochsheim das Ergebnis in der 2. Halbzeit auf 6:0 hoch.

Oktoberfest-Wochenende im Clubhaus

Am nächsten Wochenende ist von Freitag, 15. bis Sonntag 17. September im Clubhaus Oktoberfeststimmung mit bayrischer Bewirtung angesagt. Ab Donnerstag finden folgende Heimspiele im Talbachstadion statt:

Donnerstag, 14.09. um 18 Uhr B-Jugend Kreispokalspiel SG Büchig/Neibsheim gegen SG Münzesheim/Heidelsheim

Samstag, 16.09. um 13 Uhr Verbandspokalspiel C-Juniorinnen SG Büchig/Neibsheim gegen FV 09 Niefern

Sonntag, 17.09. um 13.15 Uhr FC Neibsheim 2 gegen SV Philippsburg 2

und um 15 Uhr FC Neibsheim gegen TSV Rheinhausen

Wir wünschen jetzt schon viel Vergnügen beim Oktoberfest und laden herzlich ein!