FC-Niederlage in Heidelsheim
25. September 2017
„Historisches Neibsheim“ beim FC-Monatstreff am heutigen Mittwoch
4. Oktober 2017

FCN rutscht in der Tabelle ab

Nach der 0:2-Niederlage am Sonntag gegen den SV Philippsburg rutschte der FC Neibsheim in der Tabelle auf den 11. Rang ab. Die Verletztenliste ist immer noch riesig und Trainer Seibert ist wahrlich nicht zu beneiden, denn es klemmt derzeit an allen Ecken und Enden. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: die Heimelf kassiert beim ersten Schuss aufs Tor das 0:1, rennt über 90 Minuten dem Rückstand hinterher und in der Schlussminute machen die Gäste mit dem zweiten Treffer nach einem Konter den Sack zu. Der SV Philippsburg bekam nach vier Minuten einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Kapitän Marco Schmid brachte den Ball an der Mauer und dem Torwart vorbei im Netz unter und sorgte mit dem frühen 0:1 für Jubel bei den Gästen. Diese verteidigten den Vorsprung geschickt. Der SV nahm das Tempo aus dem Spiel, zog sich weit zurück und sorgte mit vielen Fouls für unzählige Unterbrechungen, so dass kein Spielfluss zustande kam. Der FC Neibsheim rannte pausenlos an, betrieb einen riesigen Aufwand, scheiterte aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der Gäste vom Rhein. Nach 25 Minuten musste Sebastian Frohnert angeschlagen vom Platz humpeln und vergrößert die Verletztenliste nochmals. Bis zur Halbzeit fielen keine Tore. Auch nach dem Seitenwechsel trieb Giuseppe Brancato seine Mitspieler unentwegt an. Dennis Kral, David Bacher und Dennis Chianta setzten die Gästedefensive unter Druck und auch die Neibsheimer Abwehrspieler schalteten sich mit in die Angriffe ein. Aber außer einem Pfostentreffer in der 78. Minute sprang nichts heraus. Als man in den Schlussminuten alles nach vorne warf, nutzte der SV Philippsburg einen Konter in der letzten Spielminute zum 0:2 durch den eingewechselten Maximilian Baader.

Die 2. Mannschaft konnte diesmal auf etliche reaktivierte AH-Spieler zurückgreifen und gewann ihr Spiel gegen den FC Untergrombach 2 mit 2:1. Torschützen waren Christian Dörr nach einem seiner energischen Sololäufe sowie Andy Weber mit einem direkt verwandelten Eckball.

Am nächsten Sonntag gastiert die 1. Mannschaft beim TSV Wiesental und die 2. Mannschaft fährt zum Spitzenreiter SV 62 Bruchsal 2.