Remis beim Testspiel gegen Knittlingen
26. Juli 2017
3:1 im Testspiel gegen den TSV Zaisenhausen
4. August 2017

Frühes Aus im Kreispokal

Der FC Neibsheim gastierte in der ersten Runde des diesjährigen Kreispokalwettbewerbs beim B-Ligisten FC Flehingen 2. und musste nach einer 3:2-Niederlage die Segel streichen. FC-Trainer Eugen Seibert musste auf fünf Stammspieler verzichten. Leider lief beim FC Neibsheim nicht viel zusammen. Die Gäste fanden über die gesamten 90 Minuten nicht richtig ins Spiel, agierten saft- und kraftlos und verloren zu Recht. In der Offensive fehlte die Durchschlagskraft und viele Stockfehler in der Abwehr sorgten für brenzlige Situationen vor dem Neibsheimer Gehäuse. Insgesamt agierte der A-Ligist zu langsam und unkonzentriert, so dass der FC Flehingen leichtes Spiel hatte. Ungenaue Abspiele sorgten für Ballverluste und luden die Hausherren zu schnellen Angriffen ein. Schon nach vier Minuten schloss der landesligaerfahrene Flehinger Angreifer Domagoj Popovic einen Konter erfolgreich ab, als der FCN im eigenen Fünfmeterraum den Ball nicht klären konnte. Philipp Schneider traf nach 40 Minuten aus spitzem Winkel mit einem Linksschuss zum 1:1-Ausgleich. Doch Sekunden vor dem Pausenpfiff brachte Eugen Petrenko die Platzherren erneut mit 2:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel machte der FC Neibsheim mehr Druck und drängte auf den Ausgleich. Die kalte Dusche kam jedoch, als Tino Pfalzer einen der wenigen Flehinger Eckbälle völlig unbedrängt zum 3:1 einköpfen durfte. Die zahlreichen Eckbälle und Freistösse des FC Neibsheim verpufften hingegen wirkungslos. Erst zehn Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Victor Seibert der 3:2-Anschlusstreffer. Er war bei einem zu kurzen Rückpass vor dem Flehinger Torwart zur Stelle und schob den Ball aus acht Metern ins Netz. Aber eine Wende gelang den Gästen in den Schlussminuten nicht mehr, so dass sich die Hausherren über einen verdienten Pokalerfolg freuen durften.