Oktoberfest-Wochenende beim FC Neibsheim
17. September 2019
Remis gegen den FC Untergrombach
30. September 2019

0:3 beim Tabellenführer FC Forst

Der FC Neibsheim gastierte am Sonntag beim unangefochtenen Spitzenreiter FC Forst und unterlag trotz einer guten Leistung mit 3:0. Dass die Gastgeber das Maß aller Dinge in der Fußball-Kreisklasse A sind, zeigt sich schon beim Blick auf die Spielerliste: während der FC Neibsheim nach wie vor eine extrem angespannte Personalsituation hat, können die Gastgeber auf hochklassige Einzelspieler mit Verbandsliga- und Landesligaerfahrung sowie eine starke Ersatzbank zurückgreifen. Der FC Forst gab von Beginn an Vollgas und die Neibsheimer Defensive musste Schwerstarbeit leisten. Nach 17 Minuten gelang den Hausherren der Führungstreffer, als Leon Rothfuß eine scharfe Hereingabe von der linken Seite aus kurzer Distanz über die Torlinie drückte. Die Gäste starteten ihrerseits einige gefährliche Angriffe und Marius Ebelle verzog denkbar knapp. Kurz darauf scheiterte Adrian Loris nach einem Solo am Forster Torhüter Luca Köhler. Nach einer halben Stunde sorgte Martin Hassmann für die Vorentscheidung. Eine Balleroberung in der Neibsheimer Hälfte nutzte der Stürmer des Tabellenführers zum 2:0. Im Gegenzug hatte Lukas Busic bei einem Neibsheimer Freistoß Pech und auch die darauf folgende Ecke konnte vom FC Forst noch in höchster Not geklärt werden. Nach dem Seitenwechsel drängte der FC Neibsheim mit viel Moral auf den Anschlusstreffer, der allerdings nicht fallen wollte. Möglichkeiten waren da, nur fehlte mehrmals das nötige Quäntchen Glück. Adrian Loris setzte einen schönen Heber nur Zentimeter neben den Torpfosten und Lukas Busic verfehlte mit einem Flachschuss ebenfalls knapp das Gehäuse. Nach 70 Minuten hielt Andreas Katzenmaier im Neibsheimer Tor seine Farben mit einer Glanzparade gegen Taylan Kurt im Spiel. Der dritte Treffer in den letzten Sekunden der Partie sorgte für Ernüchterung bei den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen: Doppeltorschütze Leon Rothfuß eroberte knapp hinter der Mittellinie das Leder, überlief die aufgerückte Neibsheimer Abwehr und sorgte mit einem platzierten Schuss für den 3:0-Endstand. Nach der zweiten Niederlage in Folge steht der FCN auf Rang elf, während die Gastgeber die Tabellenspitze behaupten konnten. Am kommenden Sonntag wird im Talbachstadion Oktoberfest mit Blasmusik und bayerischen Spezialitäten gefeiert und der FC Neibsheim trifft im Heimspiel um 15 Uhr auf den FC Untergrombach. Die 2. Mannschaft spielt um 13 Uhr gegen den FC Östringen 2.