Arbeitssieg über die SpVgg Oberhausen
3. April 2018
FCN verliert in Philippsburg 3:1
16. April 2018

2:0-Sieg im Heimspiel gegen FC Heidelsheim 2

Der FC Neibsheim gewann auch das zweite Heimspiel binnen sieben Tagen. Diesmal war der FC Heidelsheim 2 zu Gast im Talbachstadion und war mit der 2:0-Niederlage noch gut bedient. Coach Eugen Seibert musste auf Dennis Kral, Philipp Hauk, Firat Deniz, Kevin Hipp und Daniel Bachmann verzichten, aber das Lazarett lichtet sich langsam aber sicher. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und schon nach drei Spielminuten verfehlte der durchgebrochene David Bacher das Heidelsheimer Gehäuse nur um Zentimeter. In Durchgang eins war das weitere Geschehen bei sommerlichen Temperaturen von rassigen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Beide Teams versuchten durch viel Ballbesitz Sicherheit in ihr Aufbauspiel zu bringen. Die Abwehrreihen schafften es zumeist, den Gegner vom Tor fern zu halten, so dass hochkarätige Einschussmöglichkeiten bis zur Pause Mangelware blieben. In der 41. Minute versuchten sich die Gäste noch mit einem Fernschuss, der denkbar knapp über das Lattenkreuz rauschte. Nach dem Seitenwechsel schaltete der FC Neibsheim einen Gang höher und belohnte sich schnell mit Toren. Nach 49 Minuten wurde Christian Mocsnek auf der linken Seite schön freigespielt, drang in den Heidelsheimer Strafraum ein und war mit einem trockenen Flachschuss, der neben dem Pfosten einschlug, erfolgreich. Vier Zeigerumdrehungen später legten die Gastgeber den zweiten Treffer nach. Giuseppe Brancato reagierte bei einer halbhohen Hereingabe von links am schnellsten und traf aus 12 Metern akrobatisch zum 2:0. Die Gäste reagierten mit zwei Auswechslungen und drückten ebenfalls aufs Tempo. Allerdings wurde der beim FC Heidelsheim 2 kurz zuvor eingewechselte Eugen Bachmeier nach einem überharten Einsatz durch Schiedsrichter Joshua Zenke in der 67. Spielminute mit der roten Karte bedacht. Die Heimelf nutzte die zahlenmäßige Überlegenheit jetzt geschickt aus und ließ Ball und Gegner laufen. Aber selbst „hundertprozentige“ Torchancen wurden teilweise leichtfertig vergeben und es fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz. Nur noch ein mal brandete im Talbachstadion Jubel auf, als FCN-Stürmer Philipp Schneider nach langer Krankheit in der 79. Minute eingewechselt wurde und sogleich als Anspielstation und kluger Ballverteiler glänzen konnte. Nach einer unterhaltsamen zweiten Halbzeit blieb es beim 2:0 und der FC Neibsheim konnte sich in der Tabelle auf den neunten Platz verbessern. Es spielten: Andreas Katzenmaier (Tor), Victor Seibert, Andreas Feyrer, Christian Mocsnek, Abdullah Ücleroglu, David Bacher, Sebastian Frohnert (46. Andreas Frank), Timo Sebold (71. Marius Ebelle), Philip Strohmeier,  Robyn Gutjahr (85. Dennis Chianta), Giuseppe Brancato (70. Philipp Schneider)

Die zweite Mannschaft verlor gegen den TSV Wiesental 2 überraschend deutlich mit 1:5. Den FCN-Treffer erzielte Vicente Deltell. Am Sonntag steht bei der 1. Mannschaft die Auswärtsfahrt zum SV Philippsburg auf dem Spielplan. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die 2. Mannschaft spielt um 13.15 Uhr beim FC Untergrombach 2.