Die SpG Büchig/Neibsheim wünscht Dodo viel Kraft
27. März 2018
2:0-Sieg im Heimspiel gegen FC Heidelsheim 2
9. April 2018

Arbeitssieg über die SpVgg Oberhausen

Beim FC Neibsheim war am Ostermontag die Spielvereinigung Oberhausen zu Gast und musste sich einer engagiert auftretenden Heimelf mit 2:0 geschlagen geben. Die Gäste vom Rhein traten sehr selbstbewusst auf und präsentierten sich erwartet spielstark. Aber die Hausherren standen gut gestaffelt und nutzten ihre Torchancen eiskalt aus. Neben den Langzeitverletzten musste FC-Coach Eugen Seibert diesmal auf Daniel Bachmann, Kevin Hipp, Firat Deniz und Dennis Kral verzichten. Nach zehnminütigem Abtasten ein erster Schreckmoment für den FC Neibsheim, als ein Distanzschuss von Muhammed Yildirim ans Lattenkreuz knallte. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse und unter der souveränen Leitung des Unparteiischen Zoltan Maszlaver wogte das Spiel in Hälfte eins hin und her, ohne dass ein Team zum Torerfolg kam. Der FCN konnte sich auf den fehlerfreien Andreas Katzenmaier im Tor verlassen und die Abwehr war gegen Oberhausens technisch versierte Offensivkräfte stets auf der Hut. Nach dem Seitenwechsel versuchten es die Gäste mit einigen blitzartigen Angriffen, aber mit viel Laufarbeit und gewonnenen Zweikämpfen gewann Neibsheim immer mehr an Sicherheit im eigenen Spiel. Vor allem die teilweise spektakulären Tempodribblings von Giuseppe Brancato sorgten immer wieder für Aufregung und gefährliche Situationen in der SpVgg-Abwehr. In der 70. Spielminute fiel der Führungstreffer für Neibsheim. Timo Sebold war zur Stelle und überwand den des öfteren viel zu weit vor seinem Tor postierten Gästekeeper Thorsten König mit einem fulminanten Schuss aus 23 Metern. Die SpVgg Oberhausen drängte jetzt auf den Ausgleich, spielte jedoch zu hektisch und wurde schon beim Spielaufbau vom laufstarken FCN-Mittelfeld gestört. Die siegessicher und mit Aufstiegsambitionen angetretenen Gäste haderten zunehmend mit den Entscheidungen des Unparteiischen, was drei gelbe Karten wegen Reklamierens zur Folge hatte. Die Hausherren nutzten bei Ballgewinn die Räume geschickt aus und in der 89. Minute schenkte der unermüdlich rackernde FCN-Stürmer Christian Mocsnek den Gästen das zweite „Osterei“ ein. Er wurde an der Strafraumgrenze schön freigespielt, schüttelte seinen Gegenspieler ab und traf per Flachschuss zum 2:0-Endstand. Der Schlüssel zum ersten Heimsieg der Rückrunde lag in der geschlossenen Mannschaftsleistung. Jeder Spieler ging an seine Grenzen und so konnte man die Oberhausener Siegesserie unterbrechen. Es spielten: Andreas Katzenmaier (Tor), Victor Seibert, Andreas Feyrer, Eugen Seibert (75. Andreas Frank), David Bacher, Christian Mocsnek, Robyn Gutjahr, Timo Sebold (88. Dennis Chianta), Sebastian Frohnert (54. Abdullah Ücleroglu), Giuseppe Brancato, Philip Strohmeier

Die zweite Mannschaft spielte stark und hatte den Aufstiegsfavoriten SV Gochsheim 1 am Rande einer Niederlage. Leider ging man mit den eigenen Torchancen fahrlässig um und scheiterte z. B. mit einem Elfmeter am Gästekeeper. Den Treffer für den FCN 2 erzielte Kapitän Philipp Stuck.

Schon am kommenden Sonntag, 08.04.2018 steht wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Dann trifft der FC Neibsheim um 15 Uhr auf den FC Heidelsheim 2. Die zweite Mannschaft spielt bereits um 13.15 Uhr gegen den TSV Wiesental 2. Unsere Spieler würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen.