A-Jugend startet in Saisonendspurt
10. Mai 2019
24. bis 26. Mai: Sportfest beim FC Neibsheim / Zum vierten Mal: Entenrennen im Talbach!
18. Mai 2019

Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit

Der FC Neibsheim traf am Sonntag beim Heimspiel der Fußball-Kreisklasse A auf den FC Untergrombach. Während die Gäste einen guten Lauf haben und entsprechend selbstbewusst auftraten, musste FCN-Coach Marcus Wörner vor Spielbeginn erneut improvisieren. Kurzfristig fiel neben zwei gesperrten Akteuren auch noch David Bacher verletzt aus. Aber die Hausherren machten aus der Not eine Tugend und die Startelf begann stürmisch. Weil auch der FC Untergrombach sein Heil in der Offensive suchte, sahen die Fußballfans ein schnelles Spiel mit vielen Torszenen auf beiden Seiten, das mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete. Schon nach 180 Sekunden konnte sich Neibsheims Torwart Andreas Katzenmaier auszeichnen, als er einen Kopfball der Gäste aus dem Winkel fischte. Adrian Loris hatte zwei gute Torchancen, scheiterte jedoch an Untergrombachs Keeper Daniel Wüst. Jetzt war wieder Andreas Katzenmaier zur Stelle und verhinderte mit einer Glanztat bei einem gefährlichen Heber aus 30 Metern die Gästeführung. Diese gelang dem FC Untergrombach kurz vor dem Pausenpfiff des bärenstarken Unparteiischen Bahri Kurz aus Wimsheim. Von links wurde das Leder scharf in den Neibheimer Fünfmeterraum geschlagen und Simon Gaag spitzelte den Ball aus Nahdistanz reaktionsschnell über die Linie (42. Minute). Nach dem Seitenwechsel wollte die Heimelf endlich ihre Tormöglichkeiten verwerten. Allerdings gab es nach drei Minuten schon eine kalte Dusche: einen Freistoß des FC Untergrombach köpfte Martin Krieger per Bogenlampe ins Neibsheimer Netz und es stand 2:0 für die Gäste. Aber die Hausherren bewiesen Moral und kamen schnell zum Anschlusstreffer: Philipp Schneider behauptete im Gästestrafraum das Leder und seine Vorarbeit nutzte Adrian Loris mit einem Schuss aus zehn Metern zum 1:2 (56. Spielminute). Jetzt startete der FC Neibsheim druckvolle Angriffe und die Gästeabwehr musste Schwerstarbeit verrichten. Es gab kaum noch Entlastungsangriffe des FCU. Nach 85 Minuten traf Adrian Loris nach einem sehenswerten Freistoß die Latte des Gästetores. Und als schon die Nachspielzeit begann, war der unermüdliche Spielführer der Blau-Weißen, Philipp Hauk zur Stelle. Mit einem wuchtigen Kopfball sorgte Hauk mit seinem Treffer zum 2:2 für den verdienten Ausgleich im Endspurt. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und mit guter Moral holte man so einen verdienten Punkt im Abstiegskampf. Ein Extralob gebührt hier dem Kapitän, der seit Woche als absoluter Führungsspieler auftritt und auch dem A-Jugendlichen Niklas Hauk, der seine Defensivaufgaben fehlerfrei und abgeklärt löste und dazu noch gefährliche Freistösse schlug. Die nächste schwere Aufgabe erwartet den FC Neibsheim am Sonntag, 19. Mai 2019 beim Auswärtsspiel als Gast des FC Forst. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Zuvor trifft die 2. Mannschaft am Dienstag, 14. Mai um 19.30 Uhr in einem Nachholspiel auf den SV Philippsburg 2. Am Mittwoch, 15. Mai spielt die A-Jugend ebenfalls im Talbachstadion gegen die JSG Oberhausen/Rheinhausen. Anpfiff ist um 19.15 Uhr. Und am kommenden Samstag spielt die A-Jugend ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer FC Olympia Kirrlach, Spielbeginn im Talbachstadion ist um 16.30 Uhr. Die Spieler würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen. Ebenfalls nur Zuschauen kann derzeit unser langjähriger Spielführer und Abwehrchef Daniel Bachmann, der nach seiner Knieoperation das Spiel aus ungewohnt passiver Position, nämlich von den Zuschauerrängen erlebte. Wir freuen uns, dass die OP gut verlaufen ist und wünschen ihm schnelle und komplette Genesung!