Monats-Treff beim FC Neibsheim
26. April 2018
FC Neibsheim mit verdienter Niederlage gegen SV Zeutern
4. Mai 2018

Matchwinner Philipp Schneider trifft in der Nachspielzeit

Der FC Neibsheim gastierte am Sonntag beim FC Untergrombach. Beide Teams waren vor der Partie punktgleich im unteren Tabellendrittel platziert und wollten sich von der Abstiegszone entfernen. Die zahlreichen Zuschauer, davon eine stattliche Anzahl FCN-Anhänger, sahen ein unterhaltsames Spiel mit vielen Torchancen, zwei Top-Torhütern und Angriffswirbel auf beiden Seiten. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Neibsheim. Mittelstürmer Christian Mocsnek wurde auf der rechten Seite angespielt, schüttelte seinen Gegenspieler ab und traf mit einem satten Flachschuss aus 20 Metern zum 1:0 für den FCN (8. Spielminute). Die Hausherren hatten nach 14 Minuten die erste hochkarätige Torchance, als Abwehrhüne Daniel Schlegel im Fünfmeterraum mit einem Kopfball das Neibsheimer Tor nur knapp verfehlte. Nach einer halben Stunde bejubelten die Gastgeber den 1:1-Ausgleichstreffer: Die Neibsheimer Defensive konnte einen Querpass von der linken Seite nicht verhindern und der aufgerückte Denis Bejic traf von der Strafraumkante ins Netz. In der 44. Spielminute drang Giuseppe Brancato nach einem rasanten Dribbling in den FCU-Strafraum ein, umkurvte nach drei Gegenspielern auch noch Untergrombachs Torhüter Daniel Wüst und hob den Ball ins Tor. Aber der Jubel auf Neibsheimer Seite war verfrüht, denn Daniel Schlegel klärte ebenso spektakulär in allerletzter Sekunde auf der Linie. Beim darauffolgenden Eckball ging der FC Neibsheim erneut in Führung. Das Leder flog weit und Daniel Bachmann lauerte am langen Pfosten und schoss den Ball – noch von Untergrombachs Defensive abgefälscht – aus spitzem Winkel zum 1:2-Halbzeitstand ins Gehäuse. Nach der Pause starteten die Gastgeber einen Sturmlauf auf das Gästetor und das Neibsheimer Abwehrduo Andreas Feyrer und Philip Strohmeier konnte sich in rassigen Zweikämpfen gegen bärenstarke FCU-Außenstürmer behaupten. Und der FCN versteckte sich nicht und kam ebenfalls zu guten Möglichkeiten. Als Marius Wäckerle in der 66. Minute im Neibsheimer Strafraum gefoult wurde, trat Daniel Schlegel zum Strafstoß an und drosch das Leder kompromisslos und unhaltbar zum 2:2 ins Tor. Zwei Zeigerumdrehungen später sah der bereits verwarnte Timo Sebold bei den Gästen die gelb-rote Karte. Aber Gästetrainer Eugen Seibert beorderte seine Mannschaft nicht in die eigene Hälfte zurück, sondern ließ weiter druckvoll nach vorne spielen. So sorgte der FC Neibsheim selbst in Unterzahl für helle Aufregung vor dem Untergrombacher Tor. Der gerade eingewechselte Philipp Schneider nahm einen langen Ball von Philip Strohmeier direkt und knallte das Leder spektakulär ans Tordreieck (82. Minute). Einen Vorstoß der Platzherren parierte FCN-Torwart Andreas Katzenmaier reaktionsschnell per Fußabwehr. Im Gegenzug rettete FCU-Torhüter Wüst in höchster Not vor dem einschussbereiten Daniel Bachmann. Und in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte der nach langer Krankheit in bester Spiellaune agierende Philipp Schneider für den fulminanten Schlusspunkt: Bei einem Freistoß in der Hälfte des FC Untergrombach eroberte Schneider den überhastet und ungenau gespielten Ball und zirkelte das Spielgerät eiskalt aus 30 Metern am verdutzten Torwart vorbei ins Gehäuse. Eine Minute nach dem 3:2 beendete der Unparteiische die Begegnung und der FCN freute sich über drei wichtige Auswärtspunkte im Saisonendspurt. Leider verlängerte sich die Verletztenliste um Sebastian Frohnert und Robyn Gutjahr.

Es spielten: Andreas Katzenmaier (Tor), Sebastian Frohnert (26. Daniel Bachmann), Philip Strohmeier, Andreas Feyrer, Victor Seibert, Robyn Gutjahr (81. Philipp Schneider), Marius Ebelle (50. Abdullah Ücleroglu), David Bacher (90. Firat Deniz), Timo Sebold, Giuseppe Brancato, Christian Mocsnek

Die zweite Mannschaft verlor beim SV Menzingen 2 mit 0:6. Das nächste Spiel findet am kommenden Mittwoch, 02. Mai 2018 um 19 Uhr statt. Dann ist der Tabellenführer, SV 62 Bruchsal 2 zu Gast.

Am Donnerstag, 03. Mai steht das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft an. Dann trifft der FCN um 19 Uhr auf den SV Zeutern. Am Sonntag, 06. Mai gastiert um 15 Uhr der SV 62 Bruchsal im Talbachstadion. Und um 13.15 Uhr spielt die 2. Mannschaft gegen die FzG Münzesheim 2.

Schon am Montag, 30. April findet das nächste Spiel unserer Damenmannschaft SpG Büchig/Neibsheim statt, diesmal im Neibsheimer Talbachstadion. Die Frauen treffen auf den Drittplatzierten FV Ettlingenweiher. Anpfiff ist um 20 Uhr.