Trainingsauftakt im Talbachstadion
10. Juli 2020
Beim FC Neibsheim wurde gehämmert und gebohrt
22. Juli 2020

Start in die Saisonvorbereitung beim FC Neibsheim

Der FC Neibsheim hatte zum Trainingsauftakt eingeladen und zahlreiche Neugierige kamen auf das Sportgelände, um neue und altbekannte Kicker zur neuen Fußballrunde in der Kreisklasse A zu begrüßen. Der Vorsitzende Rainer Hauk begrüßte die Anwesenden und thematisierte zuerst die aktuelle Hygieneverordnung des Badischen Fußballverbandes, die im Neibsheimer Talbachstadion ab sofort zum Schutz von Spielern und Besuchern penibel umgesetzt wird. Er wünschte allen Aktiven des FCN viel Spaß und eine sportlich erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Zuerst begrüßte der Vorsitzende Frank Matthes in seiner neuen Funktion. Der langjährige Neibsheimer Jugendtrainer verstärkt ab sofort das Trainerteam um Marcus Wörner und Co-Trainer Philipp Hauk. Dann wurden die neuen Spieler kurz vorgestellt, wobei die Rückkehrer Stefan Fischer (Kickers Büchig), Lukas Hachtel (FC Flehingen), Michael Köller (FSV Büchenau), Marcel Löffler (TSV Rinklingen), Philipp Nagora (SV Gochsheim), David Pitz (VfB Bretten) und Andreas Vogel (FC Flehingen) jetzt wieder die Fußballschuhe für den FCN schnüren. Dazu kommt der A-Jugendliche Sebastian Matthes aus dem eigenen Nachwuchs. Auch die Neuzugänge Nico Metzner (Kickers Büchig) und Özgürcan Tosun (SV Oberderdingen) haben bereits in der Jugend in Neibsheim gespielt. Ebenfalls neu im Team sind Alexis Mössner und Danny Pitz, beide bisher ohne Verein. Cedric Hiller und Jonathan Weniger hatten zuletzt pausiert und werden ebenfalls wieder in den Trainings- und Spielbetrieb mit einsteigen. Den FC Neibsheim verlassen haben Nicolai Bauer, Lukas Busic, Fabrice Kühnel, Gianni Nick, Patrick Stiebritz (alle zum FV Gondelsheim), Moritz Adler (FSV Büchenau) Sebastian Lohner, Jonas Palatin (beide SV Gochsheim), Philip Strohmeier (FC Flehingen), Firat Deniz (pausiert) sowie Andreas Katzenmaier, der Torwart-Trainer beim SV Kickers Büchig wird. Das Trainerteam bat anschließend zum ersten Training, aufgeteilt in kleinen Gruppen auf beiden Spielfeldern. Bis zum Auftakt der neuen Saison, die Anfang September beginnt, haben die Verantwortlichen ein ansprechendes und schweißtreibendes Vorbereitungsprogramm erstellt. Neben etlichen Trainingseinheiten gibt es auch fünf Testspiele. Am 23. August wird die erste Runde des Kreispokalwettbewerbs angepfiffen. Der fußballerische Terminkalender ist also demnächst wieder prall gefüllt und lässt keine Wünsche offen. Und während die Kicker auf dem Rasen loslegten, widmete sich der Neibsheimer Fußballanhang dem zünftigen Weißwurstfrühstück, welches der Clubhauswirt mit seinem Team vorbereitet hatte.