Mathias Fahrer referiert über die Fußball-Regeländerungen
5. Juli 2019
Vereinskollektion mit zahlreichen blau-weißen Kleidungsstücken
15. Juli 2019

Trainingsauftakt im Talbachstadion mit neuen und altbekannten Gesichtern

Der FC Neibsheim war in der vergangenen Saison lange in den Abstiegskampf verwickelt und schloss die Spielzeit in der Fußball-Kreisklasse A letztendlich auf dem zehnten Tabellenrang ab. Jetzt wird bei den Verantwortlichen des Neibsheimer Fußballclubs nach vorne geschaut und Anfang Juli lud man zum Trainingsauftakt ein. Zahlreiche neugierige Fußballfans waren zum ersten Training gekommen und auf der Clubhausterrasse erläuterte der dritte Vorsitzende Dirk Javornik den Anwesenden zu Beginn die Änderungen im Team. Vier Spieler haben den FCN verlassen: Hami Közen und Marco Sauer wechseln zum SV Bruchsal, Kevin Faltinat zum SV Gochsheim und Timo Sebold spielt zukünftig für den FC Heidelsheim.

Neu im Kader sind aus der eigenen A-Jugend Fabrice Kühnel, Sebastian Matthes und Patrick Stiebritz, die ab sofort mit dem Erwachsenenspielrecht ausgestattet sind. Vom FV Gondelsheim kommt Lukas Busic und vom SV Gochsheim wechseln Sebastian Lohner und Jonas Palatin ins Talbachstadion. Zurück vom SV Kickers Büchig sind die beiden Eigengewächse Philipp Mindler und Jonas Frank. John Meikol Loris Cabanas spielte zuvor beim FC Heidelsheim, Adrian Laszlo Wachter beim FV Bauerbach. Ebenfalls neu in Neibsheim sind drei Spieler, die bisher ohne Verein waren: Richard Balazs, Mark Bakoczi und Bexhet Geci.  Spielführer Philipp Hauk agiert zukünftig als Co-Trainer, was seinen hohen Stellenwert im Team belegt. Während das Publikum bei kühlen Getränken sämtliche Fußballthemen eifrig diskutierte, bat Trainer Marcus Wörner seine stattliche Anzahl von Aktiven zur ersten Trainingseinheit.  Auf dem von der Stadt Bretten während der Spielpause bestens präparierten Rasen des Talbachstadions tummelten sich über 40 Spieler, die im Vorbereitungsplan mit Stadtpokalturnier, Sauter-Cup, Testspielen und viel Training etliche schweißtreibende Aufgaben bis zum ersten Pokalspiel am 27. Juli beim TSV Rinklingen zu erfüllen haben.