Wer wird Schützenkönig/in des FC Neibsheim?
17. November 2019
Info der Jugendabteilung des FC Flehingen
24. November 2019

2:0-Sieg beim FC Obergrombach

Das letzte Spiel des Jahres für den FC Neibsheim war zugleich die erste Rückrundenpartie. Hatte man zum Saisonauftakt im Sommer beim Heimspiel gegen den FC Alemannia Obergrombach noch deutlich verloren, gelang jetzt beim Rückspiel in Obergrombach ein 2:0-Sieg. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine umkämpfte und spannende Begegnung mit Torszenen auf beiden Seiten. Nach neun Minuten spielte Lukas Busic den Ball in den Lauf von Adrian Loris, der das Obergrombacher Tor nur knapp verfehlte. Zuvor hatten bereits die Hausherren eine gute Tormöglichkeit. Auf tiefem Boden erwischten die Alemannen den besseren Start und die Gäste aus Neibsheim mussten viel Defensivarbeit verrichten. Bei Balleroberung sorgten schnelle Gegenangriffe für Gefahr im Strafraum der Hausherren. Wie zuletzt zeigte der FC Neibsheim eine sehr gute Mannschaftsleistung. Die Gäste spielten diszipliniert und selbstbewusst und nach 29 Minuten gelang das Führungstor. Dribbelkünstler Philipp Schneider, der von seinen Gegenspielern oftmals nur unfair gestoppt werden konnte, brachte eine Flanke von Adrian Loris unter Kontrolle, ließ zwei Obergrombacher Abwehrspieler aussteigen und traf mit einem satten Schuss zum 1:0. Die Obergrombacher Angriffe wurden zumeist von der Defensivreihe um Philipp Hauk abgefangen, falls nötig, war FCN-Torhüter Philipp Mindler zur Stelle und pflückte sich die Bälle herunter. Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Fußballfans bei nasskaltem Wetter weiter bestens unterhalten, denn viele Torchancen, rassige Zweikämpfe und zwei offensiv agierende Teams lieferten sich eine spannende Begegnung auf des Messers Schneide. FCN-Trainer Marcus Wörner wechselte kurz nach Wiederanpfiff Moritz Adler und Gianni Nick ein und beide gaben Vollgas. Moritz Adler scheiterte zwei mal nur knapp aus etwa 20 Metern und einen Flachschuss von Gianni Nick parierte der starke Obergrombacher Torhüter Dominik Felleisen in höchster Not. Auch die Gastgeber versuchten mit frischen Kräften das Spiel zu drehen, doch die Neibsheimer Bank hatte hier deutlich mehr zu bieten, denn auch die Spielerwechsel Nummer drei, Firat Deniz für den verletzten Andreas Feyrer und Nummer vier, Jonas Merl für die Abwehr spielten bärenstark auf. Der zweite Treffer des FC Neibsheim war erneut sehenswert, als Adrian Loris frühzeitig den Obergrombacher Spielaufbau störe, das Leder eroberte und aus spitzem Winkel FCO-Torwart Felleisen überwand (70. Spielminute). Das 2:0 sorgte für Sicherheit und Ruhe auf Seiten der Gäste, die weitere gute Offensivaktionen hatten.  Lukas Busic verfehlte das FCO-Gehäuse bei einem Freistoß nur um Zentimeter. Der FC Obergrombach drängte vergebens auf einen Treffer und haderte mit seinem Schicksal. Deshalb wurde es in den letzten Sekunden des Spiels nochmals unnötig hektisch, als die Platzherren bei einem Freistoß den Unparteiischen verbal angingen und dieser gleich zwei Obergrombacher Spieler mit der gelb-roten Karte des Feldes verwies. Beim Schlusspfiff freuten sich die Gäste über den vierten Sieg in Folge. Man blieb jeweils ohne Gegentreffer, konnte sich mit dieser kleinen Serie von der Abstiegszone entfernen und steht jetzt auf dem siebten Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft bestreitet am kommenden Sonntag, 24.11.2019 noch eine Nachholspiel in Ubstadt. Anpfiff beim FV Ubstadt 2 ist um 14 Uhr.